Menschliche Abgründe

Eifersucht in der Presse

Menschliche Abgründe

Die Tagespresse ist voll von Berichten über gewalttätige und teils absurde Geschehnisse, deren Auslöser oft krankhafte Eifersucht ist. Eine Auswahl von Presseberichten liest du hier.

Testosteron treibt die Eifersucht

19. Februar 2021 – Ein Teleskop-Schlagstock, zu viel Testosteron, eine Frau und Liebeskummer waren die Zutaten eines gewalttätigen Zwischenfalls zwischen zwei Lastwagenfahrern aus Osteuropa. Mehr dazu in der Mainpost.

"Schluss mit den Ausreden" – Gewalt an Frauen

4. Februar 2021 – Mit einer Kampagne und einem neuen Video soll toxische Männlichkeit und Gewaltbereitschaft stärker ins kollektive Bewusstsein der Österreicher gerückt werden. Denn in Österreich nimmt die Gewalt von Männern an Frauen zu.

Das Anliegen ist klar, aber wie man zu einer sichereren Gesellschaft für Frauen kommt. So geschieht ein Mord etwa nicht aus Eifersucht, sondern weil der männliche Täter nicht gewaltfrei mit seiner Eifersucht umgehen kann. Das ist ein entscheidender Unterschied. Mehr bei der Kleinen Zeitung.

Opfer bezahlt die spätere Mordwaffe

14. Dezember 2020 – Einem 44-jährigen Mann wird Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Er soll das 24-jährige Opfer vor einem Supermarkt in Frankfurt-Bornheim mit einem zuvor gemeinsam gekauften und vom späteren Opfer bezahlten Messer erstochen haben. Die Staatsanwaltschaft hatte für die Tat eine Haftstrafe von 13 Jahren beantragt. Der Angeklagte hatte die Messerstiche vor Gericht eingeräumt, dabei allerdings von „Affekt“ aus Eifersucht gesprochen. Mehr unter www.rtl.de

Mord an selbstbewusster Freundin

7. Dezember 2020 – Ein 23-Jähriger Iraker hatte seine selbstbewusste, freiheitsliebende Freundin, eine 28-Jährige aus dem Iran, eifersüchtig überwacht. Als die Beziehung kurz vor dem Aus stand, war er mit ihr nachts in eine einsame Gegend gefahren und tötete die Frau an einem Feldweg mit mehr als 30 Messerstichen und Schnitten. Mehr über den Fall auf www.hamburg.de

Gratis MINI-KURS

Eifersucht bekämpfen

Angstfrei verbunden bleiben.

Zweifacher Mord

24. November 2020 – Nach tödlichen Schüssen auf eine 63-Jährige und einen Taxifahrer sitzt der Ehemann der Frau in Untersuchungshaft. Es bestehe dringender Tatverdacht wegen zweifachen Mordes, sagte Antje Gabriels-Gorsolke (Oberstaatsanwältin) am Montag.

Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Der 66-Jährige und seine drei Jahre jüngere Frau leben nach Angaben der Oberstaatsanwältin seit Jahren getrennt. Der Presseartikel zu lesen auf www.merkur.de

Eifersucht bei Justin und Hailey Bieber

20. November 2020 – Auch Stars wie Justin und Hailey Bieber sind nicht frei von Eifersucht. Hier beschreibt Hailey, wie sie mit Eifersucht umgehen  … Zu ihren Aussagen auf www.mtv.de

Lebenslange Haftstrafe gefordert

13. November 2020 – Wegen versuchten Mordes an seiner ehemaligen Lebensgefährtin hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht in Rostock eine lebenslange Freiheitsstrafe für den 41-jährigen Angeklagten gefordert. Die Anklage sah es als erwiesen an, dass er Anfang März die 38 Jahre alte Frau während eines Streits töten wollte. Als Motiv kommen laut Staatsanwaltschaft seine übersteigerte Eifersucht und  … weiterlesen auf www.rtl.de

"Die Liebe meines Lebens."

11. November 2020 – Eine brutale Tat aus Eifersucht: Pascal K. schnitt seiner Ex-Freundin die Kehle durch. Wie konnte der junge Mann zum Killer werden, denn vor Gericht trauert er um „die Liebe seines Lebens“.  … weiterlesen auf www.tz.de

Schüsse auf Priester

07. November 2020 – Bei den Schüssen auf einen griechisch-orthodoxen Priester in in Lyon am 31. Oktober war das Motiv des Täters offenkundig Eifersucht. Ein 40-Jähriger Georgier habe gestanden, aus Rache auf den Geistlichen geschossen und ihn dadurch … weiterlesen auf www.derstandard.de

Betrachten. Bedenken. Bewegen.

Wo stehst du mit deiner Eifersucht? Hast du unablässig Gedankenschleifen? Druck auf der Brust? Und machst du deinem Partner die schlimmsten Vorwürfe, die er nicht verdient hat?

Messerattacke aus Eifersucht

05. November 2020. Ein Mann aus Euskirchen muss sich seit dem 5. November vor dem Bonner Schwurgericht verantworten. Er soll im Frühjahr dieses Jahres seine Lebensgefährtin mit einem Messer lebensbedrohlich attackiert haben. Als Motiv nennt die Anklage Eifersuchtweiterlesen auf www.ga.de

„Diese Eifersucht und die Kontrollsucht waren irre“

04. November 2020. Wegen Totschlags steht ein 54-Jähriger vor dem Landgericht Regensburg. Ihm wird von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, seine ehemalige Lebensgefährtin im Eifersuchtswahn genötigt und getötet zu haben. Der Prozess wurde mit der Zeugenbefragung anderer ehemaliger Partnerinnen des Angeklagten am 4. November fortgesetzt. … weiterlesen auf www.wochenblatt.de

Mordversuch mit einem Hammer

03. November 2020. Ein 63-Jähriger hat vor Gericht gestanden, aus massiver Eifersucht mit einem Hammer auf den Kopf seiner Ehefrau eingeschlagen zu
haben. «Erst als sie am Boden lag, habe ich erst gemerkt, was ich gemacht
habe», sagte er beim Prozessauftakt. Nach der Attacke habe er sie ins Bett gelegt, zugedeckt und danach versucht, sich selbst das Leben zu nehmen. Er könne sich nicht mehr an alles … weiterlesen auf www.ka-news.de

Gratis MINI-KURS

Eifersucht bekämpfen

Angstfrei verbunden bleiben.

Was Frauen wirklich schützt

01. November 2020. Die gefährlichste Zeit im Leben einer Frau ist vor, während und nach einer Trennung. Denn wenn Männer töten, töten sie am häufigsten die eigene Partnerin oder Ex-Partnerin.

Oftmals werden diese Trennungstötungen vor Gericht nur als Totschlag und nicht als Mord gewertet, was sich erheblich auf das Strafmaß auswirkt. Der Grund dafür ist, dass Eifersucht als Motiv bei Trennungstötungen juristisch gesehen nur unter gewissen Umständen als sogenannter „niedriger Beweggrund“ und … weiterlesen auf www.choices.de.

Wenn du diesen Artikel informativ und lesenswert findest, teile ihn gerne in sozialen Netzwerken mit deinen Freunden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest