Endlich wieder in die Pötte kommen und das Leben rocken

Du kennst das: Ja, Nein, vielleicht, eigentlich will ich nicht, muss ich aber und sollte ich nicht – äh … LOSLASSEN!?

Hier komm ich ins Spiel. Als Coach weiß ich, wie du morgens wieder mit einem Jippie aus dem Bett springen kannst.
 

Endlich wieder in die Pötte kommen und das Leben rocken

Du kennst das: Ja, Nein, vielleicht, eigentlich will ich nicht, muss ich aber und sollte ich nicht – äh … LOSLASSEN!?

Hier komm ich ins Spiel. Als Coach weiß ich, wie du morgens wieder mit einem Jippie aus dem Bett springen kannst.

Endlich wieder in die Pötte kommen und das Leben rocken

Du kennst das: Ja, Nein, vielleicht, eigentlich will ich nicht, muss ich aber und sollte ich nicht – äh … LOSLASSEN!?

Hier komm ich ins Spiel. Als Coach weiß ich, wie du morgens wieder mit einem Jippie aus dem Bett springen kannst.

Dein Leben meistern

Viele Menschen wollen ihre Probleme abschaffen oder einfach nur loswerden: Streit weg! Enttäuschungen weg! Ärger weg! Aber geht es im Leben nicht viel mehr um den stressfreien Umgang mit Frust und Verdruss? Um das Meistern. Und wenn du das kannst – schwupps – sind die Probleme seltsamerweise weg. Abgeschafft. Quasi.
Ich trau dir zu, dass du das kannst. Und ich zeig dir gern den Weg zur Meisterschaft.

LetGon Grow 4

1. März

Ein gratis Webinar. 

Menschen begegnen, die dich verstehen. Und die du verstehst. Nicht länger auf Besserung hoffen, sondern Know-How abholen und umsetzen. 

Für Menschen, die ihre Lebenszeit nicht länger verplempern möchten …

5. März

„Schattenarbeit“-Webinar

Mit „Schattenarbeit“ überwindest Du Deine negativen Emotionen und Verhaltensmuster. Durch tiefere Selbsterkenntnis entwickelst Du eine gesündere Beziehung zu Dir und andere. Selbstakzeptanz und Kreativität wird der Polarstern in Deinem Leben.

LetGon Grow 1

Frühjahr 2023

Alle Pflanzen auf dieser Welt brauchen unterschiedliche Voraussetzungen für ihr Gedeihen. Aber sie alle brauchen Licht und Wasser. Alle.

Und so ist das mit uns Menschen auch. Wir alle brauchen Liebe und Klarheit. 

Das ist der rote Faden des 3-Monats-Programms LetGo’n Grow.

Schreib-Ware

Betrachten. Bedenken. Bewegen.

Diese Überschrift ist auch eine Art Lebensmotto von mir. Erst die Dinge BETRACHTEN, wie sie sind, und nicht (ver-)urteilen. BEDENKEN: Nicht glauben zu wissen, sondern anzweifeln, Gedanken verwerfen, andere Möglichkeiten erdenken und bedenken. Einen Perspektivwechsel wagen und den festgefahrenen Karren aus dem Dreck ziehen: etwas BEWEGEN. 

Keiner sieht sie, aber sie sind ständig da: unsere Überzeugungen, Urteile und Glaubenssätze! Aus dem Unterbewusstsein heraus geben sie uns Sicherheit, Gewissheit und Führung. Wie wirken sie? Wie entstehen sie?

Loslassen lernen erfordert nicht nur die Bereitschaft dazu, sondern auch das Verständnis über den Zusammenhang von Tatsachen und Gedanken. Denn wir können keine Tatsachen, keine Personen oder Sachverhalte loslassen, sondern nur unsere Gedanken.

Wenn wir bestimmte Menschen oder Situationen aus der Vergangenheit loslassen wollen, in denen wir unglücklich waren, dann gelingt uns das trotz vieler Tipps und Ratschläge oft nicht. Es gelingt uns deswegen nicht, weil wir versuchen, die „Person“ oder die „Situation“ loszulassen. Die aber kann man beim besten Willen nicht loslassen, sondern nur die Gedanken über sie. Darum ist es so schwer loszulassen. Wir packen es falsch an.

Ist das Thema Selbstliebe bei dir auch noch ausbaufähig? Kannst du eher einem anderen Menschen verzeihen als dir selbst? Wie sieht dein Weg zur Selbstliebe aus?

Sobald uns ein schlechtes Gewissen gemacht wird, wollen wir, dass der Verursacher damit aufhört. Doch anstatt die Verantwortung für unser Wohlbefinden an den anderen abzugeben und in seiner Abhängigkeit zu bleiben, sollten wir unsere negativen Glaubenssätze loslassen. Erst dann leben wir wirklich frei.

Ekke Scholz - das bin ich

Ganz ehrlich. Ich habe von keiner höheren Macht den Auftrag erhalten, Menschen zu coachen.

Aber es berührt mich schmerzlich zu sehen, wie viele Menschen sich mit ihren Problemen einigeln oder keine Idee haben, wie sie sich aus ihrer verzwickten Situation befreien können. Es schmerzt mich, weil ich den Weg raus kenne.

Für Menschen wie dich im rechten Moment da zu sein, mitzufühlen und zuzuhören, gemeinsam Lösungen zu finden – das ist für mich ein mega Ansporn.

Es ist einfach eine Freude und ein Vergnügen, mit meinem psychologischen KnowHow und meiner  Erfahrung Menschen dabei zu helfen, ihr Leben wieder lebenswert zu machen. Gemeinsame Freudensprünge inklusive.

Meine Arbeit im Focus