Meine Geschichte der persönlichen Entwicklung

Die Kraft der Veränderung: Wie ich mein Leben und meine Beziehungen neu gestaltete

ekke solo session

Ganz ehrlich, mein eigener Weg zu einer erfüllten Beziehungen war viele Jahre geprägt von heftigen Streits, Missbilligung und Rechthaberei. Herausforderungen, die sich mit der Zeit immer mehr verschärften. 

Da Du Dir ein Bild von mir machen möchtest, skizziere ich kurz meine damaligen Herausforderungen, die mich schließlich dazu gebracht haben, mein Leben und meine Beziehung grundlegend zu verändern und wie ich es geschafft habe, heute eine erfüllende Beziehung zu leben.

Verlorene Liebe: Respekt und Akzeptanz fehlten

1. Unverständnis und Einsamkeit: Ich fühlte mich oft einsam und unverstanden in meiner Beziehung. Das eine bedingte das andere. Trotz unserer langjährigen Partnerschaft fehlte es grundsätzlich an emotionaler Verbundenheit und Nähe.

2. Konflikte und Streitigkeiten: Unsere Beziehung war geprägt von häufigen Konflikten und massiven Streitigkeiten, die uns beide zermürbten und erschöpften. Wir fanden keine konstruktiven Lösungen für unsere Probleme und entfremdeten uns zunehmend voneinander. Wir lebten jeder in seiner Blase.

3. Fehlende Unterstützung und Verständnis: Ich sehnte mich nach Unterstützung und Verständnis von meiner Partnerin, aber wir kämpften beide verbittert ums Rechthaben. Uns fehlte der gegenseitige Respekt und die bedingungslose Akzeptanz des anderen. Keiner konnte sich öffnen und sich in seiner Verletzlichkeit zeigen.

Grenzen setzen, Nähe finden: Meine Reise zur emotionalen Intimität

Diese ungelösten und nicht enden wollenden Herausforderungen gingen nicht spurlos an mir vorbei. Sie waren schließlich der Motor für meine persönliche Veränderung und lebensbejahende Entwicklung. 

Ich vertiefte mich in psychologische Literatur über Liebe, Beziehungen und persönliche Entwicklung. Ich las alles über psychologische Methodik und Intervention. Aber ich begnügte mich nicht mit Literatur, sondern nahm Hilfe von außen an, ging in Therapie und ließ mir von verschiedenen Coaches helfen.

Indem ich mein eigenes Leben reflektierte und meine beziehungsrelevanten Unzulänglichkeiten durchschaute, konnte ich mein Denken und Handel entscheidend verändern. Ich wagte den Neustart.

Heute lebe ich in einer liebevollen und unterstützenden Partnerschaft, die von Vertrauen, Respekt und Intimität geprägt ist. 

Es war so wertvoll zu lernen, meine eigenen Bedürfnisse zu erkennen und zu kommunizieren – ohne sie durchsetzen zu müssen.

Vor allem aber habe ich gelernt, dass eine Beziehung nichts Statisches ist, sondern ein dynamisches Spiel zwischen Nähe und Distanz, zwischen Abgrenzung und Anziehung. 

Heute fühle ich mich mit meiner Partnerin frei verbunden. 

Ekke Scholz - Über mich
Ekke Scholz - Über mich

Ausbildung zum Coach

Vor über 10 Jahren habe eine Ausbildung zum Coach für The Work of Byron Katie gemacht. Diese Ausbildung ist die Basis für mein eigenes BeziehungsReich-System, in dem ich die Stärken verschiedener Selbsthilfe-Methoden und (Kurzzeit-)Therapien (das das Beste aus verschiedenen Methoden wie NLP, Focusing, The Work und Gewaltfreier Kommunikation u.a.) zu einem großen Ganzen zusammengeführt habe.

Auf diesem ganzheitlichen System coache ich Menschen, die heute in einer ähnlichen Situation sind wie ich einmal war, und die sich nach einer erfüllenden Partnerschaft sehnen.

Aus Entfremdung zur Verbundenheit: So können wir die Brücke zurück zur Liebe bauen.

Meine Lernkurve

Nach vielen Jahren des inneren Kampfes und der Suche nach Lösungen fand ich endlich den Schlüssel zur Veränderung in meinem eigenen Leben. 

Diese persönliche Reise der Transformation inspirierte mich dazu, mein Wissen und meine Erfahrungen zu bündeln und das BeziehungsReich-System zu entwickeln, mit dem ich Menschen in einer Beziehungskrise helfen kann, dass sie am Ende ihrem Partner wieder voller Vertrauen und Liebe in die Augen schauen können. 

Das BeziehungsReich-System ist keine bloße Theorie, sondern das Ergebnis meiner eigenen Erkenntnisse und Coaching-Erfahrungen. Es zielt darauf ab, nicht allein Beziehungswissen anzusammeln, sondern aus Einsicht und Verständnis neue Handlungsstrategien zu entwickeln. Das Gelernte soll in den Alltag einfließen und das Gefühl von Zusammengehörigkeit Tag für Tag bestätigen.

Was aber habe ich gelernt? Warum bin ich heute nicht mehr der, der ich vor langer Zeit einmal war?

Kommunikation

  • Ich habe gelernt, wie ich offen und ehrlich mit anderen Menschen reden kann, ohne Angst haben zu müssen, dass diese Offenheit wie ein Bumerang zurückkommt. 
  • Ich habe meine Trigger für die vielen Streit gefunden, so dass ich heute viel gelassener in kritischen Situationen bleiben kann.
  • Ich habe einen Weg gefunden, wie sich Missverständnisse vermeiden und aus der Welt schaffen lassen.
  • Ich habe gelernt, wie ich meine Meinung sagen kann – ohne dass sie als Vorwurf beim anderen ankommt.
  • Ich brauche heute keine kleinen Seitenhiebe und „Spitzen“ mehr, um meine Verletzungen zu zeigen.

Respekt und Akzeptanz

  • Ich habe gelernt, bei emotionaler Schieflage an meinem Vertrauen festzuhalten, dass wir emotional wieder zusammenfinden.
  • Ich habe gelernt, meine Partnerin so zu respektieren wie sie ist. Ich muss nichts mehr an ihr ändern wollen.
  • Ich habe gelernt, mich selbst zu lieben – ganz ohne Selbstverliebtheit.

Nähe und Intimität

  • Ich habe gelernt, dass Distanz oder Nähe eine Frage der inneren Haltung ist. Räumliche Nähe ist keine Garantie für emotionale Nähe. So kann man sich auch über eine weite Entfernung nah und verbunden fühlen.
  • Ich habe gelernt, die Nähe zu suchen, wenn ich sie brauche, und auf Distanz zu gehen, wenn ich sie brauche. Ohne von meiner Partnerin zu erwarten, dass es ihr im selben Moment ähnlich geht.
  • Ich habe gelernt, das Bedürfnis nach Sex auszudrücken, ohne es als Forderung zu formulieren und heimlich zu erwarten, dass sie mir dieses Bedürfnis erfüllt.

Eins meiner größten Aha-Erlebnisse war zu erkennen, dass man sich tatsächlich verändern kann. Dass man seinem Leben die Richtung geben kann, die man sich wünscht, und dass man auch Beziehungen verändern kann, damit sie eine Quelle für Lebensfreude und Erfüllung wird.

Im BeziehungsReich-System habe ich all meine Erfahrungen und mein theoretisches Know-How über beziehungsrelevanten Themen wie Kommunikation, Gefühle, Glaubenssätze usw. zu einem Programm zusammengefasst, das jeden darin unterstützt, seine Beziehung und sein Leben so zu verändern, dass es eine helle Freude wird.

Video abspielen
anfuehrungszeichen 1

hat richtig gut gePasst

Ich habe mich innerhalb kürzester Zeit gewandelt in einen wieder positiv denkenden Menschen. Es ging ganz automatisch. Ich habe die Übungen gemacht. Die Fragen beantwortet … während den Fragen mich noch gewundert … aber am Schluss war ich wie umgedreht. Musste weinen. Ich konnte mich wieder fühlen.

Und ich habe schon viele Kurse gemacht und viel Coaching-Erfahrung, Psychologenerfahrung. Es hat so viel verändert, den Blickwinkel zu wechseln.

Falls es dir schlecht geht: Mach das mit Ekke in jeden Fall. Das hilft definitiv.

Yvonne K., Freiburg

Davon träume ich

In meinen Träumen begegne ich Menschen, die nicht länger vor der Wahrheit fliehen, sondern sich mutig öffnen und ihre Ängste überwinden.

Ich sehe eine Welt, in der Probleme nicht länger das Hauptgesprächsthema sind. Realisten erkennen, wie wichtig es ist, Träume zu verwirklichen, und Träumer den Raum erhalten, ihre Visionen zu entfalten.

Meine Vision ist geprägt von Beziehungen, in denen Menschen sich nicht gegen Veränderungen sträuben, sondern sie als Chance für Wachstum und Entwicklung sehen.

Ich träume von einer Gesellschaft, in der Respekt nicht nur ein Wort ist, sondern aktiv gelebt wird, wo Wertschätzung und Achtung das Fundament für ein erfülltes Miteinander bilden.

In meiner Welt ist Konfliktlösung kein Kampf um die eine Wahrheit, sondern ein gemeinsamer Prozess, der durch gegenseitiges Verständnis und Empathie geprägt ist.

Ich träume von einer Welt, in der die Angst vor dem Unbekannten der Freude auf neue Begegnungen weicht, und in der Liebe und Zuneigung den Weg zu einem harmonischen Miteinander weisen.

Hast Du ähnliche Visionen? Dann vereinbare jetzt ein

Vorher/Nachher: Das gelingt mir heute besser

Durch intensive Selbstreflexion und professionelles Coaching hab ich mich selbst und meine Beziehungen komplett verändert. Wenn ich mein Vorher und Nachher nebeneinander stelle, kann ich kaum glauben, dass ich mein Leben so auf den Kopf stellen konnte. Ich habe tatsächlich ein neues Leben bekommen.

was ich gelernt habe 1 1

Melde dich jetzt zum newsletter an!

Bleib immer auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten und exklusiven Einblicken. Melde Dich jetzt an und verpasse keine Updates mehr!